Willkommen auf der Website der Schule Schule Vilters-Wangs



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Schule Vilters-Wangs
  • Druck Version
  • PDF

Musical Frederick, Kindergarten Vilters

Tanzende Farben

In der Mehrzweckhalle in Vilters haben drei Kindergärtnerinnen mit ihren drei Kindergartengruppen gemeinsam das Musical «Frederick» aufgeführt und damit zunächst die Schulklassen der Primarschule und später die Angehörigen erfreut.

Auf der Bühne zu stehen und laut einen Text aufsagen – auch wenn dies vielleicht nur ein Satz ist, das ist gar nicht so einfach. Dazu braucht man schon eine gehörige Portion Können, Mut und auch Selbstbewusstsein. Genau dies bewiesen die 54 Kindergartenkinder unter der Leitung ihrer Kindergärtnerinnen Sigrid Stauffer, Carmen Kohlweiss-Guntli und Mirelle Mullis am Dienstagmorgen in Vilters schon anlässlich der Schulaufführung ihres Musicals «Frederick». Das vorweg: Von den Schulkindern wurde ihr Engagement mit lang anhaltendem Applaus und begeisterten Zugabe-Rufen reich belohnt. Selbstverständlich gab es dann auch noch eine Zugabe. Doch der Reihe nach. Seit Herbst waren in den drei Kindergartengruppen die Lieder geübt worden. Jede Gruppe übernahm einen Teil des Musicals. Der Text war so aufgeteilt worden, dass alle Grossen mindestens einen Satz zu sagen hatten. Hier galt es einfach, die Reihenfolge einzustudieren. Die Tänze der Kleinen kamen vor den Frühlingsferien hinzu.

Vom «Faulpelz» zum Mäusekönig

Mit fantasievoll gestalteten, teilweise selbst genähten Kostümen und den selbst gebastelten Requisiten sowie ein paar Spezialeffekten wie Nebelmaschine, farbiges Discolicht und Beamer-Einblendungen entstanden wunderbar farbenfrohe Szenen. Die tanzenden Schneeflocken, das Erwachen der Natur mit all den kleinen Insekten, Schmetterlingen, Fröschen und Schnecken bezauberte das Publikum. Die tanzenden Farben zeigten, wozu die Fantasie fähig ist. Die Geschichte ist bekannt. Die vermeintlich faule Maus Frederick entpuppt sich im langen, harten Winter als unterhaltsamer Zeitgenosse, der den anderen Mäusen mit Geschichten, Witzen, Gedichten und der Schilderung seiner gesammelten Farben, Düften und Geräuschen wirksam die Zeit bis zum Frühling verkürzt. Dazu wird er am Schluss zum König der Mäuse gekrönt. Der Schlussapplaus wurde hier und da verlegen lächelnd, aber natürlich auch stolz und erlöst entgegengenommen. Alles hat prima geklappt und sollte es kleine Fehler gegeben haben, so sind diese nun schon wieder vergessen. Das Publikum jedenfalls war rundum zufrieden, wie die Zugabe-Rufe deutlich zeigten.

 

Von Katrin Wetzig, Sarganserländer

 


Musical
Schulkreis Primarschule Vilters

Datum der Neuigkeit 14. Mai 2019

zur Übersicht